chip.de Top NewsViele Smartphone-Hersteller haben bereits in der Vergangenheit nach Möglichkeiten gesucht, um Nutzern Kameras für Selfies zu bieten, ohne dass das Geräte-Display von einer unschönen Notch oder einem Punch-Hole, also einem kleinen Loch, unterbrochen wird. Der neueste Ansatz kommt nun vom Galaxy-Konzern Samsung, wie das niederländische Magazin LetsGoDigital entdeckte.Samsung hat im Januar diesen Jahres ein Patent eingereicht, auf dem ein rotierendes Pop-Up Kamera-Setup zu sehen ist. Geräte würden hier eine Dreifach-Kamera auf der Rückseite erhalten, allerdings keine dezidierte Front-Kamera für die Selfies.Stattdessen würde ein Mechanismus untergebracht werden, der es ermöglicht, dass die Haupt-Kamera nach oben fährt, sich dann um 180 Grad dreht und somit als Selfie-Kamera fungieren kann. Zwei der drei Module bleiben dabei im Gehäuse, Selfies werden nur mit einer Kamera-Linse geschossen.Wie das in der Praxis aussehen könnte, sehen Sie in den Konzeptbildern unter diesem Abschnitt.

weiterlesen: RSS Quelle öffnen