chip.de Top NewsJe nachdem, ob Sie eines oder mehrere Bilder bearbeiten möchten, klicken Sie oben auf "Einzelbildbearbeitung" oder "Stapelverarbeitung". Letztere wendet alle Einstellungen zur Optimierung auf sämtliche Bilder an – das ist nur dann empfehlenswert, wenn Sie eine Bilderserie mit ähnlichen Lichtverhältnissen und Kameraeinstellungen aufgenommen haben. So sparen Sie sich viele Arbeitsschritte.Doch meist hat jedes Foto ganz eigene Ansprüche. Die Auto-Korrektur arbeitet in den meisten Fällen schon überraschend gut und sorgt für mehr Klarheit. Am rechten Fensterrand finden Sie zahlreiche Optionen, um das Bild weiter zu verbessern. So lässt sich die Auto-Korrektur auch per Schieberegler etwas abschwächen. Außerdem gibt es Funktionen zum Entfernen roter Augen, spannende Analog-Effekte sowie Schwarz-Weiß-Vorlagen. Mit künstlichem Rauschen verleihen Sie Ihren Bildern einen Vintage-Look.

weiterlesen: RSS Quelle öffnen