chip.de DownloadsWer sein iPhone auf iOS 13.5 updated, findet im Einstellungs-Menü unter "Datenschutz / Health" nun die Option "COVID-19 Kontaktprotokoll". Standardmäßig ist diese neue Funktion deaktiviert, sie kann erst aktiviert werden, wenn eine autorisierte App installiert ist, also in Deutschland die lang erwartete Corona-Warn-App.Es gibt auch schon eine kurze Erklärung dazu zu sehen. Das iPhone nutzt Bluetooth und versendet zufällig erzeugte IDs im Umkreis. Gleichzeitig werden IDs anderer Nutzer in der Nähe gesammelt. So lässt sich anonym nachvollziehen, mit wem man Kontakt hatte.Kommt es jetzt zu einer Infektion mit dem Corona-Virus, können Apps die gesammelten Daten nutzen, um andere iPhone-Nutzer zu benachrichtigen. Die zufälligen IDs, die sich unter "Kontaktüberprüfungen" auch am iPhone einsehen lassen, sollen nach 14 Tagen wieder gelöscht werden. Wichtig ist hier: Apple und auch Google liefern nur die grundlegenden Funktionen, die Benachrichtigung liegt in Händen der nationalen Tracing-Apps.

weiterlesen: RSS Quelle öffnen